Das Versorgungswerk – ein flexibler Baustein für Ihre Altersrente

Schluss mit hohen Monatsbeiträgen!

Viele Tätige im Heilwesen und Gesundheitswesen können nicht regelmäßig hohe Beiträge für die Altersvorsorge beiseite legen.
Die Einnahmen schwanken, daher schaffen Sie sich mit dem Versorgungswerk eine Altersrente, das genau auf Ihre monatlich schwankenden Einnahmen vorbereitet ist.

  • Schritt 1: Welchen Monatsbeitrag möchten Sie für Ihre Altersversorgung ausgeben (Minimum: 10,- €)?

  • Schritt 2: Zahlen Sie den Monatsbeitrag in der Höhe Ihrer Wahl in den Grundvertrag vom Versorgungswerk ein.

  • Schritt 3: Den Rest Ihres gedachten Beitrags für Ihre Altersvorsorge legen Sie auf ein Konto.

  • Schritt 4: Sie leisten eine freiwillige jährliche Zuzahlung zum Ende des Wirtschaftsjahres (Minimum: 500,- €).

Beispielrechnung für Ihr Versorgungswerk:

Altersvorsorge Continentale - gehört zu Deuschlands besten Versicherungen
Musterberechnung Altersvorsorge mit Versorgungswerk

Musterberechnung-2020-für-Heilwesen-VW (pdf): Angebotsbeispiel für Ihre Altersvorsorge (Eintrittsalter 30 Jahre, monatliche Zahlung 100,-)

Jetzt individuelles Angebot einholen

Warum sollten Sie für’s Alter vorsorgen?

Mehr dazu im Interview zum Heilwesen-Versorgungswerk, in welchem die Redaktion von Natur & Gesundheit e.V. die Hintergründe und Vorteilen einer spezifischen Altersvorsorge für Tätige in einem Heil- oder Gesundheitsberuf erfragt.

ABER: Vor allem die Bevölkerungsentwicklung erfordert eine stärkere Eigen-Vorsorge für die Altersrente. Immer weniger Berufstätige müssen mehr Rentner finanzieren. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Das kann nicht funktionieren!

Ihr Versorgungswerk bietet volle Flexibilität

Läuft die Praxis oder Ihr Studio gut, können Sie mehr auf Ihr Konto einzahlen, läuft es in der Firma einmal nicht so gut, dann legen Sie in diesem Monat einfach weniger oder vielleicht auch einmal nichts zurück.

Spätestens Mitte Dezember des laufenden Geschäftsjahres machen Sie in Ihrem persönlichen Konto „KASSENSTURZ“ …

Kassensturz für die Jahreszahlung Versorgungswerk

… und entscheiden dann, wieviel Sie in Ihren eigenen Vertrag zur Altersvorsorge einzahlen möchten.

  • Eine jährlich zusätzliche Einzahlung zum Heilwesen-Versorgungswerk ist kein MUSS – es ist eine von Ihnen frei gewählte Entscheidung

  • Alle Einzahlungen im Wirtschaftsjahr 2020 können mit 90% beim zu versteuernden Einkommen geltend gemacht werden

  • Einzige Voraussetzung ist: Die Zuzahlung zum Heilwesen-Versorgungswerk muss im aktuellen Wirtschaftsjahr (spätestens 15.12.) erfolgen, um steuerlich wirksam zu werden.

Das Versorgungswerk sichert Ihre Basisrente mit Steuervorteil

Früh ansparen und später gute Rente genießen

Steuervorteile sichern

  • Staatlicher Zuschuss zur Altersvorsorge

  • 2020: Bis zu 90% der Beiträge steuerlich geltend machen

  • Steuerliche Abzugsfähigkeit als Sonderausgabe steigt über die Jahre

Monatlich mit kleinen Beiträgen im Versorgungswerk für die Rente vorsorgen

Individueller Sparbeitrag