Mit Beginn der Herbstsaison steigt leider auch die Hoch-Zeit für Einbrüche. Dabei sind auch Praxis- und Geschäftsräume sehr beliebt. In Arztpraxen ist die Einbruchquot um ca. 30% gestiegen (Quelle: Deutsche Ärzteversicherung).

Auch wenn Sie denken, dass es in Ihrer Heilpraktikerpraxis nicht allzuviel zu holen ist, so stehen Sie im Schadensfall dennoch oft vor einer verwüsteten Praxis: mit einer aufgebrochenen Tür, zerschlagenen Fenstern oder sogar vernichteten Inventar.

Schützen Sie Ihre Zugänge und überlegen Sie sich, wie sinnvoll eine entsprechende Versicherung ist. Besitzen Sie bspw. teure Diagnose- oder Therapiegeräte der Bioelektronik, können diese mit einer Elektronikversicherung abgesichert werden.

Schutz vor Schäden bei Einbruchdiebstahl und Vandalismus bietet die Praxisinhaltsversicherung und falls der Praxisbetrieb unterbrochen ist, leistet eine Praxisunterbrechungsversicherung.

Lesen Sie hierzu den Beitrag in der aktuellen Verbandszeitschrift des VFP „Freie Psychotherapie 5/22“ (Download PDF) oder lassen Sie sich unverbindlich und individuell von uns beraten.

Beratung anfordern