Die richtige Fondsstrategie

Allein die vielen Arten an Fonds erschweren es dem Anleger seinen passenden zu finden. Die Balance zwischen Risiko und Rendite muss stimmen.
Unbestritten gibt es viele Vorteile ggü. einer Investition in einzelne Aktien. Denn der Fonds-Anleger muss sich nicht selbst um die Zusammenstellung seines Portfolios kümmern, das übernimmt ein Fondsmanager. Bei ETFs, die einen Index wie den DAX abbilden, erfolgt eine automatisierte Portfoliozusammenstellung. Nachdem in einem Fonds mehrere Aktien oder Anleihen gebündelt sind, ist hier das Risiko bei Kursschwankungen geringer.
Bleibt immer noch die Frage, was denn die Unterschiede zwischen den Fondsarten sind: Vom Garantiefonds über den Geldmarktfonds, den Rentenfonds, den nachhaltigen Fonds, den Aktienfonds oder einem ETF. Werfen Sie einen Blick auf unsere Zusammenstellung. Hier finden Sie auch ein Fondspolicen ABC, das Begriffe wie den Cost-Average Effekt oder das Shiften und Switchen erklärt.
Die Continentale bietet Fonds-Neulingen den Service ‚Startermanagement‘ an: Hier fließt der einmalige Anlagebetrag in risikoarme Fonds. Über einen Zeitraum von bis zu 36 Monaten wird das Fondsguthaben monatlich, Schritt für Schritt, aus diesen Fonds in Investmentfonds mit höheren Ertragserwartungen umgeschichtet. So wird das Risiko eines ungünstigen Einstiegszeitpunktes reduziert.
Unsere Continentale Kunden nutzen diesen Startermanagement-Service kostenlos!